Waldtherapie,

ein sanfter Weg zu Gesundheit und Wohlbefinden

 

Waldbaden oder Waldtherapie ist ein angeleitetes Eintauchen und in sich aufnehmen der Waldatmosphäre mit all ihren Düften und Klängen, all dem Leben, der Vielfalt der Strukturen, Formen und Farben.

 

Der Fokus liegt auf der Förderung des Wohlbefindens und der Gesundheit. Mit einer Reihe von leichten und intuitiv zu erfassenden Aktivitäten  unterstütze ich Sie darin, zu entschleunigen und Ihre Sinne zu öffnen. Der Organismus reagiert darauf ganz unwillkürlich, die Selbstheilungskräfte können leichter aktiviert werden. Ganz präsent im gegenwärtigen Moment sind Sie eingeladen, die Schönheit des Waldes spielerisch zu erkunden und die Elemente in all ihren Facetten hautnah zu erleben.

 

In zahlreichen internationalen Forschungsstudien konnte eindrucksvoll gezeigt werden, wie sehr Aufenthalte im Wald das gesamte Stresssystem des Menschen beruhigen, das Immunsystem stärken und die kognitiven Fähigkeiten verbessern.

 

Wenn Sie sich für diese Studien und die Forschungsergebnisse interessieren, nutzen Sie bitte das folgende Logo als link zu einer sehr umfangreichen Sammlung.

 

Ich bin seit 2016 zertifizierte Forest Therapy Guide der Association of Nature & Forest Therapy und biete das Waldbaden in dieser Tradition an.

 

                                                                                                                                     

Waldbaden ist eine Praxis,

die die Verbindung zwischen Mensch und Mitwelt fördert - zum Wohle aller

 

Und sie bietet einen Rahmen für eine wohltuende Zeit mit sich und anderen. Mitten in der Natur fällt es leichter, sich dem Moment hinzugeben und zu lauschen, zu schnuppern, in Resonanz zu gehen mit den Bewegungen um uns herum.

 

Wenn wir uns frei von inneren und äußeren Bewertungen fühlen, dann kann sich der Geist beruhigen und der Körper regenerieren. Und wenn es nichts zu erreichen gibt, dann dürfen all unsere Sinne die entstehenden Spielräume im Hier und Jetzt erkunden.

 

Willkommen im Wald!

 

 

 

Spätherbst: Durch das Laub rascheln und die Kraft des Windes spüren

Waldbaden zum Jahresausklang

für Menschen mit Vorerfahrung

 

So, 30. Dezember 2018, 10 Uhr

im Düppeler Forst

 

Kostenbeitrag: €20/15

 

Waldbaden - eine Einführung

Für alle Interessierten

 

Sa, 5. Januar 2019, 13 Uhr

im Düppeler Forst

 

Kostenbeitrag: €20/15

 

Wir sind langsam und meist schweigend unterwegs

 

Schritt für Schritt, Atemzug für Atemzug können wir uns von der Erde getragen fühlen, sie berühren und uns berührt fühlen. Wir lernen, dem eigenen Rhythmus zu folgen, können die innere Stille erfahren und bei uns ankommen.

 

Die wiederkehrenden Begegnungen werden Deine Verbindung mit Dir und dem Land vertiefen. Im Kreis und im Austausch mit den anderen Teilnehmenden kannst Du Dich mit Deinem Erleben gesehen und gehört fühlen.

 

Der Aufbau der Waldgänge und die integrierten Einladungen mögen Dich inspirieren und Dich darin unterstützen, Deine Sinne zu wecken und sicher einzutauchen in die Atmosphäre des Waldes.

 

Dem Wetter und der Jahreszeit angepasst dauern die walks zwischen 2 - 3 Stunden.

 

Ausrüstungsempfehlung: Weil wir uns - im Verhältnis zu einem Spaziergang - nur wenig bewegen, braucht es wirklich warme, robuste und wetterfeste Kleidung, am besten in Lagen. Dazu festes Schuhwerk und - sollte es die Witterung empfehlen - einen Regenponcho oder großen Schirm. Bitte bringe auch Wasser zum Trinken mit und evtl. einen Snack.

 

Anmeldung:

Bitte nutzen Sie das Kontaktformular weiter unten oder senden eine Email an: unterwegs@naturspirale.de

Die Anmeldung wird mit der Überweisung des Kostenbeitrags verbindlich.

 

Ich freue mich auf ein Kennenlernen!

 

Herzlich, Lia Braun

 

 

Shinrin Yoku - Die Medizin des Waldes

1982 startete die japanische Forstbehörde eine Initiative, die zum Ziel hatte, das erhöhte Stresserleben in der Bevölkerung zu senken und einen gesunden Lebensstil zu fördern. Sie nannten dieses Programm Shinrin Yoku:

Das Aufnehmen der ganzen Waldatmosphäre über unsere Sinne oder kurz Waldbaden.

 

Im folgenden Jahrzehnt entwickelte Prof. Iwao Uehara in Japan erste gesundheitsfördernde, waldtherapeutische Programme. Es folgten eine Vielzahl medizinischer Studien. Mittlerweile hat sich die Waldtherapie in Japan als eigener Forschungszweig längst etabliert und ist in Japan und Korea als Gesundheitsvorsorge und als eine unterstützende Maßnahme in der Behandlung von Krankheiten anerkannt.

 

Beindruckende Ergebnisse zeigen, dass sich bei Aufenthalten im Wald, bzw. unter Bäumen in einem Park, das gesamte Stresssystem beruhigt, während das Immunsystem mit deutlicher Aktivierung reagiert. Da Stress, vielleicht nicht immer als Ursache, doch aber meist als Begleiterscheinung mit den modernen Zivilisationskrankheiten einhergeht, können Aufenthalte im Wald hier eine wichtige gesund-heitsfördernde Maßnahme und auch eine begleitende Unterstützung in der Rekonvaleszenz darstellen.

 

Lesen Sie weiter im Blog vom 25.09.2016

 

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Kontaktformular

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Naturspirale Lia Braun